Please Welcome: BOB SALA

„He is a photographer with the soul of a barman.“

„Bob Sala ist 1,80m groß und hat den Führerschein der Klasse B. Manchmal arbeitet er für drei Zeitungen gleichzeitig, schreibt Werbetexte für neue Spielkasinos und Bowlingcenter, ist Experte für das Hahnenkampf-Syndikat, hundertprozentig korrupter Kritiker von Luxusrestaurants, außerdem Yacht-Fotograf und regelmäßiges Opfer von Polizeigewalt. Vor acht Jahren wurde er in Paris auf dem Père Lachaise am Grab von Jim Morrison wegen unsittlichen Verhaltens auf einem öffentlichen Friedhof festgenommen. Seine kurze, aber intensive Zeit im französischen Gefängnis verarbeitete er in der Kurzgeschichtensammlung „Bonjour Politesse“, die wegen ihres fragwürdigen Sprachgebrauchs von allen Verlagen abgelehnt wurde. In seiner Freizeit schreibt er pornografische Gedichte und arbeitet an der Fertigstellung der Lego-Feuerwache. Sein Vortrag „Augenringe – In 300 Hangovern durchs Jahr“ beinhaltet (unter anderem) die Themen „Stimmbildung“, „die Autonomie und das Leben“, und Margarita-Rezepte für den Thermomix.“

Mehr Infos zu seinem Vortrag gibt es demnächst!

Leider war es Simon, alias Kubagrafie nicht mehr möglich am Event teilzunehmen. Es freut mich deshalb sehr, dass der großartige Bob Sala seinen Platz einnimmt und er ein Teil der zweiten Ausgabe sein wird!

Mehr über Bob Sala gibt es hier:

Instagram: www.instagram.com/bob_sala
Facebook: www.facebook.com/bobsalafotografie/
Webseite: www.bob-sala.com